Gallerie

 

Stallboden Erneuerung

Architekt Vitus beobachtet kritisch die erste Bauetappe. Seinem geschulten Auge entgeht nichts.

stallbau05 stallbau02

Viktor! noch ein kleines Stück weiter zu mir.

richtig!! sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

stallbau03 stallbau01

Viktor hör auf zu wischen, der Pfosten muss noch...

Ja Ja! bin schon da.

stallbau04

Heeeey Leute! es gibt nichts mehr zu sehen, hauen wir ab bevor es in Arbeit ausartet.

 

zurück

Die Geburt von Aron in Feldbach

In der Nacht vom 27.07. auf den 28.07.2008 kam in Feldbach ein Fohlen zur Welt. Aron der Sohn von Lana
durfte das Licht der Welt erblicken. Lautlos als ob er niemanden stören möchte, kam er auf die Welt. Als
Familie Huber früh morgens ihr Tagespensum erledigen wollte, sahen sie zu ihrer Überaschung, das kleine
Fohlen im Heu liegen. Lana hatte Aron ohne Komplikationen Geboren. Führsorglich kümmerte Lana sich
um den Kleinen Aron, leckte ihn trocken und animierte Aron sanft immer wieder aufzustehen.

aron02 aron01

Als Aron sich einigermassen auf seinen Beinen halten konnte, mussten auch die ersten Schritte geübt werden.
Jedoch die Anstrengung vorderte ihren Tribut und Aron musste eine kleine Pause einlegen. Nach der kurzen
Fellpflege von Lana, ging es auch schon weiter mit den Übungen. Doch einige Zeit später, konnte sich Aron
sehr gut auf den Beinen halten und die Anstrengung kann ihm nun nichts mehr anhaben.

aron04 aron05

Jetzt kam die Natur ins Spiel, was für uns nicht zu übersehen war. Familie Huber war sichtlich erfreut, das
mit Aron alles in Ordnung ist. Es war ein Genuss zu Beobachten wie die Energie und die Neugier in Aron
aufstieg, die natürlich auch wieder abgebaut werden musste. Das Spiel läuft so!

aron04 aron06

Rein in den Stall, OK alles im Lot. Raus aus dem Stall es wird eng.

aron07 aron08

Kurz umdrehen, OK alles noch da. Dann raus und Mutti wecken

aron09 aron10

ich habe Hunger und zu guter letzt, noch schauen wer auf Besuch kommt.

aron11 aron12

So liebe Leute ich muss meinen Verdauungs Spaziergang machen. Kommt mich doch Mal Besuchen, ich
würde mich freuen. Also bis dann Tschüss!

aron13 aron14

nach oben

zurück

 

 

Eselweihnachten auf dem Eselhof Aline in Feldbach

Der Samstag, 15 November 2008 war ein denkwürdiger Tag. Was die Familie Huber für diese Eselweihnachten
alles Organisiert und präsentiert hat, war eindrücklich. Hanni Huber verzauberte das Zelt mit ihrer
wunderschönen Dekoration.

kerzen
Deko
deko1
maronistand

Es war nicht nur ein Fest, nein, es war auch sehr informativ. Fachreferate und ein voll ausgerüstetes
modernes Ambulanzfahrzeug der GTRD (Grosstier-Rettungsdienst CH/FL) war zu bestaunen.

GTRD1 gtrd2

Zwei Hobby Köche haben für alle Beteiligten, ein feines Pilz Risotto, auf den Tisch gezaubert. Das die zwei
Hobby Köche mit viel Liebe das Gericht zubereitet haben, blieb auch den Gästen nicht verborgen.

köche küche
figur

 

Das Ambiente und die Stimmung war wirklich sehr Harmonisch. Ein kleiner Film über den Arbeitsaufwand
der Eselhaltung auf dem Eselhof Aline wurde gezeigt.

gaest1
gaeste2
gaeste3

 

Als Überraschung des Abends wurde die Familie Huber mit der Verleihung, des Tierschutz- Preises
der Elisabeth Rentschler-Stiftung geehrt.

viktor
viktorpreis

 

Im Namen von "Fam. Huber" möchten wir allen unseren tüchtigen Mainzelmänchen (natürlich auch -frauchen),
ohne die dieses Fest nicht möglich gewesen wäre, nochmals von ganzem Herzen danken.

nach oben

zurück

 

 

Die Geburt von Runa.

Am 30.07.2009 kam im Tierspital Bern Runa zu Welt. Am 31.07.2009 Morgens um 07:30 Uhr läutete auf
dem Eselhof Aline das Telefon. Die Pferdeabteilung des Tierspitals Bern meldete sich, sie müssten ein
1 Tag altes Eselfohlen entsorgen, da der Besitzer es nicht wolle. Im weiteren Gespräch kam heraus, dass
die Mutterstute keine Milch für die Kleine hatte und der Besitzer zu wenig Zeit und kein Geld für die
Handaufzucht habe. Die Mutterstute sollte wieder zurück zum Besitzer und die kleine Runa sollte ohne
Mutter aufwachsen. Mit viel Geschick konnte der Tierspital Bern den Besitzer überzeugen, dass er die
Mutter vier Monate lang in Pennsion geben, um Runa zumindest 4 Monate Muttererziehung zu ermöglichen.
Anfang Dezember 2009 holte der Besitzer die Mutterstute wieder ab. Runa lebt seither in unserem
"Kindergarten" und hat sich auch gut eingelebt, obwohl sie ihre Mutter immer noch schmerzlich vermisst.

Runa1_Liegend Runa2_Liegend
Runa_Andrea Runa_Stehend

 

nach oben

zurück

 

 

Die Geburt von Lynn.

Salome kam im Dezember 2008 mit ihrem knapp jährigen Sohn zu uns. Was wir zu der Zeit noch nicht
wussten war, dass sie bereits wieder trächtig war. Sie erholte sich bei uns sehr gut und nahm auch stetig zu.
Im September 2009 waren wir alle der Überzeugung, dass das Fohlen etwa im März oder April 2010 zur Welt
kommen würde. Doch am 21.11.2009 überraschte sie uns alle, als am Morgen ein kleines Fohlen bei ihr in
der Boxe lag.

lynn mit Mutter salome lynn liegt im stroh
Lynn_Mutter

 

 

nach oben

zurück